ionisierende Strahlung Cs 137

Alles, was sonst nirgends dazupasst und nichts mit EHS zu tun hat.
Domenica
Beiträge: 41
Registriert: 23. Apr 2019 08:07

ionisierende Strahlung Cs 137

Beitrag von Domenica » 28. Apr 2019 14:37

Über 30 Jahre ist das Reaktorunglück bei Chernobyl (Frühjahr 86)her. Grosse Teile Europas wurden dabei mitverseucht. Nach 30 Jahren ist das Radioaktive Cäsium 137 immer noch zur Hälfte am Strahlen.
Habe mir einmal Karten besorgt. Aufgefallen ist dass viele Elekrosmogbewegungen Salzburg Schweden Bayern auch hoch belastete Boden haben.Bild
Vielleicht wäre hier eine Statistik darüber interessant, wo jemand seit Chernobyl gelebt hat, wie der Speiseplan aussah (das BFG gibt als maximal verzehrbare Menge Paranüsse 40g an - im Jahr!!). Milch und v.a. Molke war extrem hoch belastet. Einige Kohlsorten reichern extrem an und dürfen nicht überall angebaut werden. Karotten hingegen sind nicht speziell anreichernd.
Eventuell ist die persönliche Toleranz ja bereits durch diese Belastung mit Radioaktivität bereits ausgeschöpft und weitere Bestrahlung wird noch schlechter weggesteckt?
Dateianhänge
radmapEU.GIF
radmapEU.GIF (193.36 KiB) 1109 mal betrachtet
Zuletzt geändert von Domenica am 28. Apr 2019 16:14, insgesamt 1-mal geändert.
Karlheinz
Beiträge: 21
Registriert: 22. Apr 2019 15:11

Re: ionisierende Strahlung Cs 137

Beitrag von Karlheinz » 28. Apr 2019 15:46

Hallo Domenica, vielen Dank für Deine geschätzten Beiträge.
Ja, es war gestern in den Nachrichten 30 Jahre nach Chernobyl (Es sind aber doch eigentlich 33 oder?).

Nur damit es keine Verwirrung gibt: Die ionisierende Strahlung fällt nicht unter Elektrosmog, obwohl es einige vergleichbare Parallelen dazu gibt, da dieser sich auf elektromagnetische Strahlung bezieht und nicht ionisierend ist.

Aber nicht nur Chernobyl hat den Strahlenbelastungslevel erhöht. Auch Satelliten mit radioaktiven Elementen haben viel dazu beigetragen. Irgendwie muß doch die Erde kaputt zu kriegen sein.
Detlef
Beiträge: 15
Registriert: 27. Mai 2019 20:18

Re: zum sog. Reaktorunglück bei Chernobyl

Beitrag von Detlef » 27. Mai 2019 20:53

So wie EHS von den Medien und den Vertretern der Regierung entgegen den Tatsachen überwiegend als psychisches Problem dargestellt und behauptet wird, die Grenzwerte würden einen ausreichenden Schutz bieten, so werden auch auf anderen Gebieten Falschinformationen verbreitet.

Wer sich sachlich über den damaligen tatsächlichen Ablauf in Chernobyl informieren möchte, der sollte sich mit dem folgenden Artikel intensiv beschäftigen (d.h. ihn studieren):
http://www.911-truth.net/Chernobyl_nucl ... German.pdf

Es handelt sich um eine deutsche Übersetzung.
Domenica
Beiträge: 41
Registriert: 23. Apr 2019 08:07

Re: zum sog. Reaktorunglück bei Chernobyl

Beitrag von Domenica » 30. Mai 2019 09:35

Kommentar zu verlinktem Dokument mit "tatsächlichem Ablauf" von Rudolf:
schon der Anfang macht klar, hier handelt sich um ein nicht lesenswertes Dokument von Verschwörungstheoretikern die uns wissen lassen wollen Kernkraft sei eigentlich sicher. Böse Leute die das in Verruf bringen wollten hätten Sabotiert....

Zeitverschwendung
Everyone is entitled to his own opinion, but not his own facts.
Detlef
Beiträge: 15
Registriert: 27. Mai 2019 20:18

Re: zum sog. Reaktorunglück bei Chernobyl

Beitrag von Detlef » 30. Mai 2019 09:57

Domenica hat geschrieben:
30. Mai 2019 09:35
Dokument von Verschwörungstheoretikern die uns wissen lassen wollen Kernkraft sei eigentlich sicher.
Hallo Domenica
Kernkraftwerke sind tatsächlich sicher und bei conrebbi gibt es ein Video, in dem er erklärt, dass "Verschwörungstheorie" ein Begriff für Bekloppte sei:

https://www.youtube.com/watch?v=A-fhYAPQxRk

mit dem Kommentar von conrebbi:
Wer den Begriff "Verschwörungstheorie" nutzt, sollte wissen, dass es sich nicht um einen deutschen Begriff handelt und dass die Verwendung dieses Begriffes sehr viel über den geistigen Zustand desjenigen aussagt, der ihn benutzt. Desweiteren sollte klar gemacht werden, dass dieser Begriff eine Erfindung des CIA ist und wer diesen Begeriff nutzt, begibt sich automatisch auf das vom Feind gewählte Schlachtfeld, welches dieser Feind beherrscht.
Ich möchte hier niemandem etwas unterstellen. Mir geht es nur darum, die Menschen anzuregen, über scheinbar selbstverständliche Dinge nachzudenken. Das beste Beispiel sind wir, die EHS-Kranken, die auch mit dem Schild "Verschwörung" oder "psychisch krank" versehen werden.

Viele Grüße
Detlef
Ameise
Beiträge: 47
Registriert: 27. Mai 2019 21:15

Re: zum sog. Reaktorunglück bei Chernobyl

Beitrag von Ameise » 30. Mai 2019 10:03

Ich ziehe diesen Beitrag zurück.
Zuletzt geändert von Ameise am 3. Jun 2019 14:19, insgesamt 1-mal geändert.
Domenica
Beiträge: 41
Registriert: 23. Apr 2019 08:07

Re: Totschlagargument

Beitrag von Domenica » 30. Mai 2019 11:12

Ameise hat geschrieben:
30. Mai 2019 10:03
Domenica hat geschrieben:
30. Mai 2019 09:35
Verschwörungstheoretikern
Oh, ein ganz böses Wort der Sorte Totschlagargument.
Da bin ich wohl in ein Fettnäpfchen getreten. Nicht alles was als "Wahrheit " verkauft wird ist solche. Welches Wort sollte man da wählen?
Everyone is entitled to his own opinion, but not his own facts.
Domenica
Beiträge: 41
Registriert: 23. Apr 2019 08:07

Re: Kernkraftwerke sind tatsächlich sicher

Beitrag von Domenica » 30. Mai 2019 11:16

wer so etwas behauptet ist "schlauer" als die Rückversicherer - die wissen um das hohe Risiko und machen keine Geschäfte mit Kernkraftwerkbetreibern.

Die Aussage, dass Kernkraftwerke tatsächlich sicher sind würde ich nach heutigem Wissensstand als böswillige Irreführung bezeichnen.
Zuletzt geändert von Domenica am 30. Mai 2019 20:29, insgesamt 1-mal geändert.
Everyone is entitled to his own opinion, but not his own facts.
Ameise
Beiträge: 47
Registriert: 27. Mai 2019 21:15

Re: Kernkraftwerke sind tatsächlich sicher

Beitrag von Ameise » 30. Mai 2019 12:07

Domenica hat geschrieben:
30. Mai 2019 11:16

Die Aussage, dass Kernkraftwerke tatsächlich sicher sind würde ich nach heutigem Wissensstand als böswillige Irreführung bezeichnen.
Nach heutigem Wissensstand endet das Leben in 100% aller Fälle mit dem Tod. Eine so hohe Todesrate gibt es bei keiner anderen Betätigung. Und nun? :D
Domenica
Beiträge: 41
Registriert: 23. Apr 2019 08:07

Re: ionisierende Strahlung Cs 137

Beitrag von Domenica » 30. Mai 2019 20:33

Ameise, Danke für die Vorlage:

Lehre uns bedenken, daß wir sterben müssen, auf daß wir klug werden. (Psalm 90:12)
Everyone is entitled to his own opinion, but not his own facts.
Antworten