Seite 2 von 2

Re: zum sog. Reaktorunglück bei Chernobyl

Verfasst: 10. Jun 2019 16:29
von Detlef
Detlef hat geschrieben:
27. Mai 2019 20:53
Wer sich sachlich über dem damaligen tatsächlichen Ablauf in Chernobyl informieren möchte, der sollte sich mit dem folgenden Artikel intensiv beschäftigen (d.h. ihn studieren):
http://www.911-truth.net/Chernobyl_nucl ... German.pdf
Domenica hat geschrieben:
30. Mai 2019 09:35
schon der Anfang macht klar, hier handelt sich um ein nicht lesenswertes Dokument von Verschwörungstheoretikern die uns wissen lassen wollen Kernkraft sei eigentlich sicher.
Zeitverschwendung
Domenica hat geschrieben:
30. Mai 2019 09:35
Die Aussage, dass Kernkraftwerke tatsächlich sicher sind würde ich nach heutigem Wissensstand als böswillige Irreführung bezeichnen.
Da eine sachliche Diskussion nicht möglich ist, beende ich meine Beteiligung an diesem Threat.

Re: ionisierende Strahlung Cs 137

Verfasst: 4. Nov 2019 10:19
von Mi-Rose
Tschernobyl war damals, als ich 17 war. Wir sind freudige Pilzsammler und Esser. Damals durften wir keine Pilze essen. Jahrelang, weil diese mit hohen Strahlenwerte belastet waren. Man konnte diese irgendwo einsenden und die Dezibelwerte prüfen lassen.