Abschirmungen

Fragen, Erfahrungen, Empfehlungen und Tipps bzgl. Abschirm-Möglichkeiten und Messgeräten
ben
Beiträge: 8
Registriert: 17. Dez 2021 08:41

Re: Abschirmungen

Beitrag von ben »

SCHWERMETALL hat geschrieben: 1. Nov 2020 20:32 Alufolie funktioniert, sogar die 20-30 µm dünne vom Kaufmann. Breite Rollen 1m oder so sind weniger aufwändig zu verarbeiten. Man sollte etwas dickere nehmen ca. 80-100 µm. Das ist die günstigste Möglichkeit der Abschirmung.
Überlappend verarbeiten. Man braucht die auch nicht vollflächig anzukleistern, einfach seitlich mit Kreppband an die Tapete, für den Fall das man mal wieder ausziehen möchte. Die Bahnen untereinander mit Billigbüroklebeband.
so handhabe ich das auch, v.a. ist die dämpfung bei allen hohen frequenzen super.

bzgl. klebeband bin ich nun bei tesa dauerhaft gelandet wg. der lösemittelfreiheit. bei der verarbeitung dürfen keine lücken entstehen durch faltenwurf u.ä., ich nehme ein stück stoff und drücke die klebefläche nochmal fest an. der stoff ist auch gut, um den hautkontakt mit dem plastik zu reduzieren... mitlerweile klebe ich zweilagig überlappend ab mit 40µm extra reißfester Alufolie von priva, die gibt es für rund 2eur beim netto.

wir haben ein holzhaus und in die fensterkästen habe ich mit alugitter bespannte dachlattenrahmen eingefügt..reicht aber jetzt nicht merh aus. ich werde die idee mit der rettungsdecke mal ausprobieren und zusätzlich mal nach den engmaschigeren edelstahlgittern ausschau halten.

@schwermetall: gibt es anlass zur sorge, daß bei dem geknistere ggf. alu mal ausbricht und als partikel durch den raum fliegt und ggf. inhaliert wird? habe mir das überspannen mit ggf. stoffbahnen bisher auch noch erspart.
werti
Beiträge: 25
Registriert: 5. Aug 2019 19:46

Re: Abschirmungen

Beitrag von werti »

"Alufolie ist in verschiedenen Härte­graden und Stärken verfügbar Der Bezeichnung Alufolie wird häufig synonym für die im privaten Umfeld genutzte Haushaltsfolie verwendet. Diese ist in der Regel nur 9 bis 11 µm (0,009 bis 0,011 mm) dick oder besser gesagt „hauchdünn“.
ben
Beiträge: 8
Registriert: 17. Dez 2021 08:41

Re: Abschirmungen

Beitrag von ben »

simmt, die netto alufolie hat nur 13 µm laut https://www.discounto.de/Angebot/Priva- ... k-3539160/ //langsam werd ich auch schon blöd im kopf... :roll:
hier werden versch. dicken demonstriert: https://www.youtube.com/watch?v=QjKuvfZIpuA
laut dem band "Reduzierung hochfrequenter Strahlung im Bauwesen : Baustoffe und Abschirmmaterialien" https://baubiologie.net/publikationen/5 ... s-vdb/242/ dämpft 0,008mm Alu-Folie ab 1GHz bis 10GHz zw. 50 und 60 dB https://www.korff.ch/produkte/aluminium ... lierfolie/
0,05mm Reinaluminium https://www.korff.ch/produkte/aluminium ... hirmfolie/ hat im bereich von 300MHz bis 1GHz eine dämpfung von 40dB bis 60dB, linear ansteigende kurve. bei der 8mµ Folie sind es in diesem Bereich 30 bis 50dB.
Antworten