Hat jemand ein Harmonisierungsgerät geholfen?

Benutzeravatar
Melancholy Sanguine
Beiträge: 38
Registriert: 22. Apr 2019 17:15

Hat jemand ein Harmonisierungsgerät geholfen?

Beitrag von Melancholy Sanguine »

Hallo ich stelle hier die Frage ob es hier jemand gibt - dem diese Pyramiden geholfen haben oder andere Harmonisierungsgeräte? Hat jemand Erfahrungen damit?

Viele Grüße
Sensibelchen
Beiträge: 4
Registriert: 22. Apr 2019 13:04

Re: Hat jemand ein Harmonisierungsgerät geholfen?

Beitrag von Sensibelchen »

Hallo Melancholy Sanguine,
mein Hausarzt hat mir vor 12 Jahren bereits ein System empfohlen, welches die Luft-Ionen wieder gleichmäßig im Raum verteilt, so dass die Strahlen im Raum verwirbelt werden und mich nicht direkt treffen können. Ich kann dadurch sogar die 3 Wlan-Router in meiner Mietswohnung eines Mehrfamilienhauses ertragen. Ich bin dankbar, dass es mir dadurch wenigstens zu Hause gut geht, wo ich im Homeoffice arbeite. Vor zwei Jahren musste es allerdings "aufgerüstet" werden, weil es für 4G/LTE zu schwach war. In meinem Handy habe ich auch einen Chip, der mich außerhalb der Wohnung schützt, auch wenn das Handy meistens aus ist.

Liebe Grüße
Zuletzt geändert von Sensibelchen am 28. Apr 2019 17:47, insgesamt 2-mal geändert.
Lars
Beiträge: 33
Registriert: 23. Apr 2019 11:22

Re: Hat jemand ein Harmonisierungsgerät geholfen?

Beitrag von Lars »

Ich habe noch nie von einem Elektrosensiblen gehört dem irgendwas geholfen hat.(Mich natürlich eingeschlossen) Grundsätzlich kann man auch sagen, dass wenn es etwas bewirkt, es nur deinen eigenen Körper stärken kann.
Alle Geräte und Aufkleber die versprechen was an der Strahlung zu verändern sind absoluter Blödsinn, da dadurch der Funk ja nicht mehr funktionieren würde und du eine Art Störsender hättest.
Das heist also die Wirkung der Strahlung auf die Zelle bleibt in jedem Fall bestehen!
Hamburg126
Beiträge: 19
Registriert: 27. Apr 2019 23:47

Re: Hat jemand ein Harmonisierungsgerät geholfen?

Beitrag von Hamburg126 »

Warnt einem da nicht schon alleine der gesunde Menschenverstand, dass das unsinnig ist?
Ich möchte den Tag erleben, an dem (Beispielsweise) Ärzte, die Röntgenbilder aufnehmen, Patienten die BLEISCHÜRZE zum SCHUTZ verwehren und statt dessen einen Aufkleber auf den Rücken rubbeln: ''so, jetzt sind sie ausreichend geschützt'' ;)
Und damit die Ärzte selbst den Raum während des Röntgens nicht mehr zum Schutz verlassen müssen, rubbeln sie sich auch einen Aufkleber auf den Rücken. Wie genial ist das denn (findet die Ironie).
Vielleicht hätten Arbeiter und Anwohner von Tschernobil gerettet werden können, wenn sie doch nur alle einen Aufkleber auf ihren Arm geklebt hätten ;) .
Warum sollte das bei Mobilfunk funktionieren? Richtig. Weil die betreffende Industrie erhofft, das die Auswirkungen Einbildung sind und die Betroffenen deshalb Placebo-mäßig gesund werden. Das funktioniert in der Tat bei spirituellen Menschen, die gerne an den ominösen Schutz glauben (wollen), aber niemals bei ernsthaft erkrankten.

Andererseits an alle Interessierten: falls ihr diese Produkte testen wollt, fordert auch einen Test an. Also nicht kaufen, sondern wirklich nur testen. Dann könnt ihr euch selbst -ohne finanziellen Verlust- davon überzeugen, ob die Produkte etwas bringen oder nicht.

BTW. Auch Baubiologen, die wirklich professionelle Sachverstände und Gutachter sind, sprechen sich eindeutig gegen Harmonisierer (Kettchen, Aufkleber, Harmonisier-Geräte) aus!

Ich zitiere einen Beitrag von folgender Website: https://www.vitashield.de/abschirmung-elektrosmog/
''Achtung! Die Wirkung von angeblich strahlenreduzierenden Harmonisierern ist wissenschaftlich absolut nicht belegt. Es wird eindringlich vom Kauf derartiger Geräte, die ohne jeden Nutzen sind, abgeraten. Ebenso sind angeblich strahlenreduzierende Aufkleber für Smartphones völlig wirkungslos. Sie können hingegen die Strahlung sogar noch verstärken, da die freie Funktion der Antenne unter Umständen stark behindert wird.

Die Wirkung ist in keinem Fall messtechnisch nachzuweisen. Alles funktioniert wie immer. Sofern eine Wirkung vorhanden ist, kann man nur von A) Produktwerbung ausgehen oder B) psychische Einbildung (nicht negativ gemeint) oder C) eine Art von Wirkung die auf materieller Ebene nicht verstanden werden kann. Aber das halte ich für unwahrscheinlich. Für den Fall das dies stimmt, kann ich betroffenen eben nur raten, diese Produkte ohne Kauf vorab zu testen. Hierfür kann man Betreiber direkt anschreiben.
Sensibelchen
Beiträge: 4
Registriert: 22. Apr 2019 13:04

Re: Hat jemand ein Harmonisierungsgerät geholfen?

Beitrag von Sensibelchen »

Naja ich will niemandem was verkaufen oder aufdrängen, ich hatte nun den Effekt bereits in 2 verschiedenen Wohnobjekten und beschreib es mal so, es gibt Räume, da kommt man rein und kann fast nicht atmen...das Gerät wurde aufgestellt und es war wie wenn alle Fenster geöffnet wurden, obwohl alle geschlossen waren...also gut dann ist das wohl mein Placebo-Effekt...mir gehts gut in meinen Räumen und dann bin ich wohl die erste :D
Hamburg126
Beiträge: 19
Registriert: 27. Apr 2019 23:47

Re: Hat jemand ein Harmonisierungsgerät geholfen?

Beitrag von Hamburg126 »

Wenn dies dir tatsächlich hilft, kann ich (wir) dies nicht beurteilen. Ich habe nur eine festgelegte Meinung- aber keinen Erfahrungswert. Was für ein Gerät hast du denn aufgestellt, was dir geholfen hat?
Benutzeravatar
elijah
Moderator
Beiträge: 48
Registriert: 22. Apr 2019 07:07

Re: Hat jemand ein Harmonisierungsgerät geholfen?

Beitrag von elijah »

Sensibelchen hat geschrieben: 28. Apr 2019 00:14 Naja ich will niemandem was verkaufen oder aufdrängen, ich hatte nun den Effekt bereits in 2 verschiedenen Wohnobjekten und beschreib es mal so, es gibt Räume, da kommt man rein und kann fast nicht atmen...das Gerät wurde aufgestellt und es war wie wenn alle Fenster geöffnet wurden, obwohl alle geschlossen waren...also gut dann ist das wohl mein Placebo-Effekt...mir gehts gut in meinen Räumen und dann bin ich wohl die erste :D
Dass das Gerät etwas an der Luft verändert kann ja durchaus sein (vermutlich ein Ionisator als Luftreiniger), es hat nur nichts mit Funkstrahlung zu tun. Dass Funkstrahlung "verwirbelt" werden kann ist Nonsense. Da wird leider mal wieder versucht Geld zu verdienen mit Leuten, die technisch nicht so tief in der Materie sind.
Ich hatte übrigens mit einem HF Messgerät einen vorher/nachher Vergleich mit einem diese Handy-Aufkleber gemacht. Es gab, wie erwartet, absolut keinen Unterschied.
Karlheinz
Beiträge: 21
Registriert: 22. Apr 2019 15:11

Re: Hat jemand ein Harmonisierungsgerät geholfen?

Beitrag von Karlheinz »

Ihr Lieben, was bin ich froh über die Kommentare von Lars, elijah und Hamburg126!!! Technisch gesehen, ist so etwas nicht möglich. Aber der Glaube versetzt bekanntlich Berge. Wenn der Körper auf Strahlung reagiert und man, egal durch was, dieses Warnsignal ignoriert oder ausschaltet, wird die Wirkung auf jeden Fall dennoch bleiben. Das ist wie, wenn man beim Auto die Ölwarnlampe einfach abschaltet oder überklebt und ohne Öl weiterfährt. Der Kolbenfresser kommt auch ohne brennende Warnlampe. Bin ich froh, dass ihr Drei dass auch so erkannt und euch so freimütig dazu geäußert habt. Hatte schon die Befürchtung, dass dieses Forum jetzt zu einem Esoterik Forum abwandern könnte. Dass dies jedoch bei einigen Leuten funktioniert ist ohne Zweifel, da bin ich mir sicher. Die Frage ist aber, wie das funktioniert.

Als Elektrosensibler und allem aufgeschlossen ist man verständlicherweise an allem interessiert, was einem irgendwie weiterhelfen könnte. So wurde mir schon vor über 10 Jahren das in diesem Forum erwähnte Memon (nomen est omen) Gerät von einer Elektrosensiblen empfohlen. Es hatte ihr jeweils angezeigt, welches Medikament sie nehmen sollte. Und es ging dann soweit, dass sie ein Foto von mir haben wollte, durch dass das Gerät ihr sagen würde, welche Krankheit ich hätte und welches Medikament helfen würde, ja mich sogar aus der Ferne heilen könnte. Da läuteten bei mir alle Alarmglocken! Es erinnerte mich nämlich an Reiki, mit dem ich mich vor längerer Zeit mal auseinander gesetzt hatte. Ich fand dabei heraus, dass dies spiritistisch dämonisch ist und ich als gläubiger Christ nichts damit zu tun haben möchte. Die Autorin von einem Buch über Reiki schrieb, dass sie eine Freundin hat, die auch elektrosensibel sei. Sie malte für sie ein kosmisches Symbol auf einen Zettel, der unter die Tastatur gelegt wurde und sie fortan keine Beschwerden mehr hatte. Auch die Wohnräume konnte sie gegen Elektrosmog absichern, indem in alle vier Ecken des Wohnraums ein solcher Zettel gelegt wurde.

Als Techniker weiß ich, wie diese elektronischen Geräte funktionieren, es sind quasi elektronische Pendel, also elektronisches Reiki. Nicht dass das Pendeln nicht funktionieren würde, aber wer steckt dahinter? Wer sich mit den Dämonen einlässt, wird wie diese ein schlimmes Ende finden. Nebenbei bemerkt erklärt das auch, warum diese Funktechnik einschließlich 5G wider besserem Wissen so vehement und in aller Eile vorangetrieben wird und sich entgegen aller Erkenntnisse verbreitet und durchsetzt. Was ich also sagen will, all die hier zuvor erwähnten Mittel, vom Aufkleber bis Memon, sind religiösen dämonischen Ursprungs. Überlegt Euch deshalb, mit wem Ihr Euch damit einlasst!!!
Zuletzt geändert von Karlheinz am 28. Apr 2019 22:44, insgesamt 1-mal geändert.
Domenica
Beiträge: 46
Registriert: 23. Apr 2019 08:07

Re: Hat jemand ein Harmonisierungsgerät geholfen?

Beitrag von Domenica »

Lieber Karlheinz,
vielen Dank für diese klaren Worte und das Bekenntnis als gläubiger Christ. Es ist verständlich, dass man Lösung für seine Beschwerden sucht - nur muss man dabei aufpassen, dass man nicht Opfer von Lügnern oder "dem Vater der Lüge" wird.
Für alle im Forum, die sich noch nicht für den gesalbten Retter und eingesetzten Herrscher - Jesus Christus - entschieden haben noch ein Hinweiss. Man kann nicht Neutral sein. Der HErr sagt: Wer nicht mit mir ist, ist wider mich, Matt11:30
Wenn wir den Anfang des Römerbriefes lesen, sehen wir was passiert wenn wir wieder besseres Wissen handeln. Gott lässt uns als Gericht in törichte Gedanken und zersetzende Tätigkeiten fallen. Wir bekommen unseren Willen, der uns aber ruiniert.

Im gewissen Sinne hat mich mein HERR schon viele Jahre durchgetragen. Er kennt all meine Nöte und weiss was aus persönlicher Erfahrung was Leiden heisst, seit er als ewiger Gott auch Mensch geworden ist. Nur als Mensch konnte er sterben und unsere Schuld am Kreuz tragen. Der Hinweiss in Matt 6:34: So seid nun nicht besorgt auf den morgenden Tag, denn der morgende Tag wird für sich selbst sorgen. Jeder Tag hat an seinem Übel genug hilft, nicht so sehr in Zukunftsängten zu Leben. Und die Hoffnung, dass der HERR jederzeit uns zu sich entrücken könnte lässt das Leid besser ertragen als wenn man einen Berg von Leidensjahren vor sich sähe.
cruiser
Beiträge: 8
Registriert: 28. Apr 2019 16:34

Re: Hat jemand ein Harmonisierungsgerät geholfen?

Beitrag von cruiser »

Hallo

Ich habe schon länger gesundheitliche Probleme mit Elektrosmog und bei mir funktionieren diese "Entstörer" auch nicht, dafür "Störer" um so besser ;) - nur soviel dazu - ich kenne auch kein direktes Beispiel für EHS, dass der Glaube im Bezug auf Genesung allein weitergeholfen hat, von verschiedenen Aspekten wie mentaler Stützung mal abgesehen.
Noch hilf positives denken, obwohl ich es für wichtig halte "Guter Dinge" zu sein. Was hilft ist Deexposition, zumindest um die "direkten" Effekte von Elektrosmog zu beseitigen.

Was mir aber trotz allem über die Jahre hin aufgefallen ist, ist, dass es Methoden gibt, die alle mehr oder weniger in eine "Glaubensrichtug" gehen, bei einigen zu funktionieren scheinen. Vor allem, wenn es bei MCS funktioniert, denn da gibt es viele Schnittstellen zu EHS.
Als Beispiel wäre zu nennen:

- Gupta Amygdala Retraining (Hab mir einen Teil der DVD angeschaut)
- Eisenhardt - Laser Resonaz Therapie (kann man im Netz gut recherchieren) Bei den einen klappte es deren Aussage nach, bei anderen nicht, und es wird u.a. der "Glaube daran" thematisiert
- Bruno Gröning / Freundeskreis - Irgendwie unfassbar was es dazu zu sehen gibt u.a. eine Doku über 4h aus dieser Zeit:
https://www.youtube.com/watch?v=6gfdXvE0lQg

Schön zu sehen in dieser Doku, wie die "Schul-Medizin" schon in der 50er Jahren damit umgegangen ist.

Hellhörig bin ich im Bezug auf Bruno Gröning aber bei diesem Video geworden, wo eine Frau angibt dadurch von MCS geheilt geworden zu sein:
https://www.youtube.com/watch?v=Em6I483amuI
Da es heute noch zu funktionieren scheint und es auch diese Freundeskreise gibt, heißt für mich, Bruno Gröning war zu seinen Lebzeiten nur ein "Vermittler" was er auch selbst so angibt.

- Dann wären noch Heilsteine u.a.
Ich war mal bei eine Frau in der Wohnung, da sah es aus wie beim Zauberer von Oz oder wahlweise wie auf einer Edelstein-Messe mit u.a. ziemlich großen und endsprechend teuren Steinen - dennoch habe ich das DECT aus der Nachbarwohnung in kurzer Zeit stark gespürt...
Gesperrt