Babyfon analog/digital

Antworten
Benutzeravatar
elijah
Beiträge: 29
Registriert: 22. Apr 2019 07:07

Babyfon analog/digital

Beitrag von elijah » 26. Jun 2019 19:03

Inzwischen werden die meisten Baybfons ja DECT Technik, die auch in Schnurlostelefonen verwendet wird. Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, dass auch ECO Geräte für Elektrosensible nicht geeignet sind.
Hat jemand Erfahrungen mit analogen Babyfons gemacht? Oder gibt es noch andere Alternativen? Ich weiß, dass es früher auch Babyfons gab, die über die Stromleitung gingen.
Sabine

Re: Babyfon analog/digital

Beitrag von Sabine » 29. Jun 2019 13:43

Wir haben mit unserem "Babyfon" sehr gute Erfahrungen gemacht. Es sendet keinerlei Strahlen aus.
Benutzeravatar
elijah
Beiträge: 29
Registriert: 22. Apr 2019 07:07

Re: Babyfon analog/digital

Beitrag von elijah » 29. Jun 2019 14:59

Ich brauche das Babyfon ja auch nicht für mich selber, sondern für die Nachbarwohnung. Selber würde ich es auch nicht einsetzen. Der Nachbar möchte auf diesen Komfort nicht verzichten, deshalb muss ich nach Alternativen suchen.
Ich habe zwei analoge Modelle ersteigert, die es nicht mehr zu kaufen gibt und werde berichten, ob analoge Geräte eine Alternative sind und um welche es sich handelt. Es wird übrigens 40 MHz verwendet.
Sabine

Re: Babyfon analog/digital

Beitrag von Sabine » 29. Jun 2019 16:26

elijah hat geschrieben:
29. Jun 2019 14:59
Es wird übrigens 40 MHz verwendet.
Das ist aber hoch.
Unseres hat unter 20 KHz. Die Nachbarsfamilie war so begeistert nach dem Kennenlernen, die haben sich inzwischen auch so eines kommen lassen.
Benutzeravatar
elijah
Beiträge: 29
Registriert: 22. Apr 2019 07:07

Re: Babyfon analog/digital

Beitrag von elijah » 29. Jun 2019 17:23

Könntest du uns das Modell verraten?
Benutzeravatar
elijah
Beiträge: 29
Registriert: 22. Apr 2019 07:07

Re: Babyfon analog/digital

Beitrag von elijah » 4. Jul 2019 18:38

Das Babyfon von Sabine das "keinerlei Strahlen" mit 20 kHz gibt es wohl nicht, sonst hätten wir das wohl schon erfahren (auf eine PN gab es keine Antwort). Scheint ein schlechter Scherz gewesen zu sein?!

Ich habe auf jeden Fall inzwischen folgende beiden Babyfon-Modelle testen können:
VIVANCO BM550 Eco
250 m Reichweite
40 MHz

VIVANCO BM440 Eco Plus
75 m Reichweite
40 MHz
lt. Hersteller "95% Reduzierung elektromagnetischer Wellen"

Das BM550 strahlt deutlich stärker im Radius von ca. 4 m. Beim BM440 konnte ab ca. 2 m keinen Unterschied mehr messen. Letzteres hat weniger Funktionen. Ich konnte EHS Symptome festellen (Brainfog), wenn ich direkt daneben stand, aber das ist ja nicht der Fall wenn man es in der Nachbarwohnung verwendet wird. Mir ging es nur darum einen Ersatz für das DECT Babyfon des Nachbars zu finden.
Gemessen mit Gigahertz Solutions HF 59B (LogPer und UBB Antenne).
Domenica
Beiträge: 42
Registriert: 23. Apr 2019 08:07

Re: Babyfon analog/digital

Beitrag von Domenica » 5. Jul 2019 19:51

Hab mal für euch gesucht und Angelcare® Babyphone AC423-D gefunden. 864 MHz - 250m Reichweite.
Hier Geräuschaktiviert und daher kein Dauersender. Die abschaltbare Reichweitenkontrolle muss bestimmt abgeschaltet bleiben damit es nicht dauernd sendet.
....wurde in enger Zusammenarbeit mit einem deutschen Elektrosmog experten entwickelt....


https://www.windeln.ch/angelcare-babyph ... 01l6mXVcAa
Everyone is entitled to his own opinion, but not his own facts.
Benutzeravatar
elijah
Beiträge: 29
Registriert: 22. Apr 2019 07:07

Re: Babyfon analog/digital

Beitrag von elijah » 5. Jul 2019 20:10

Danke für deine Suche.
Die beiden von mir genannten Modelle senden allerdings auch nicht dauerhaft. Es wäre interessant das "Angelcare® Babyphone AC423-D" zu testen, ich gehe aber davon aus, dass die Strahlenbelastung höher ist, zumindest im Vergleich zum "VIVANCO BM440 Eco Plus" mit einer Reichweite von 75m (anstatt 250 m). Wäre aber interessant zu messen, welchen Unterschied der andere Frequenzbereich macht bzgl. Strahlenbelastung.
Sabine

Re: Babyfon analog/digital

Beitrag von Sabine » 6. Jul 2019 13:12

elijah hat geschrieben:
4. Jul 2019 18:38
Das Babyfon von Sabine das "keinerlei Strahlen" mit 20 kHz gibt es wohl nicht, sonst hätten wir das wohl schon erfahren (auf eine PN gab es keine Antwort). Scheint ein schlechter Scherz gewesen zu sein?!
Es steht Dir natürlich frei, aus Unkenntnis und Spekulationen eigene Fakten zu schaffen. ;-)

Plumpe PNs, die zudem erkennen lassen, dass der Inhalt des zugrunde liegenden Beitrags nicht richtig gelesen wurde, werden von mir natürlich nicht beantwortet.

Da hier nur alle paar Tage mal ein Beitrag erscheint, gibt es auch überhaupt keinen Anlass, jeden Tag hier reinzuschauen. Es gibt nämlich auch noch ein Leben ausserhalb des Internet.

Im Gegensatz zu vielen anderen lassen wir unseren Nachwuchs nicht von elektronischen Geräten betreuen.

Unsere Nanny/Au-Pair kommt aus Brasilien, spricht perfekt englisch und portugiesisch und heisst Isabella. Wenn wir Besuch haben oder auch so im Bekanntenkreis nennen wir sie liebevoll "unser Babyfon", Modell Isabella. Da die Kommunikation ausschliesslich analog per klassischer Sprachkommunikation abläuft, entstehen auch keine Funkstrahlen. Nur die analogen Schallwellen der Sprache, und die gehen nur bis maximal 20 KHz.

Hier z.B. kann man sich eine Nanny/Au-Pair "aussuchen", das haben unsere Nachbarn dann so gemacht.

https://www.aupair.com/find_aupair.php? ... =de&page=1
Benutzeravatar
elijah
Beiträge: 29
Registriert: 22. Apr 2019 07:07

Re: Babyfon analog/digital

Beitrag von elijah » 6. Jul 2019 13:41

Den Satz "Unseres hat unter 20 KHz." hatte ich eben als "Unser Babyfon hat unter 20 KHz" verstanden. Ich glaube anderen wird es nicht anders gegangen sein.
(gekürzt)

In Foren funktioniert Sarkasmus und Ironie nicht so gut wie wenn man sich gegenübersteht. Das sollte man immer im Hinterkopf behalten. Emoticons sind ein Versuch die fehlende Mimik/Gestik zu ersetzen...
Ich würde mich auf einen produktiven Austausch im Forum freuen, ohne solche Missverständnisse.
Antworten