Schlaflos trotz Schlaf-Abschirmmaske und Shirt

Domenica
Beiträge: 46
Registriert: 23. Apr 2019 08:07

Re: Schlaflos trotz Schlaf-Abschirmmaske und Shirt

Beitrag von Domenica » 5. Jun 2019 21:23

Binimaus hat geschrieben:
5. Jun 2019 11:27
Bei der Handy-App meines Mannes dagegen kommt ganz deutlich WLAN rüber. Kann sich das jemand erklären.
Die Nutzung einer Handyapp bedeutet massive Strahlebelastung, da das Handy sendet und sich am fremden Netz einwählen möchte!
keine gute Idee.
Dass das Handy verschiedene Wlanstationen anzeigt bedeutet nur dass es besonders darauf eingestellt ist. Es sucht nicht breitbandig sondern gezielt und ist damit wie ein Radio genau auf einen Kanal eingestellt. Wenn man das Radio verstellt hört man schlecht also deshalb sind die Gigahertzgeräte nicht so sensitiv. Aber sie können auch verschiedene Quellen ermitteln und nicht nur WLAN.
Wurde mit einer Richtantenne gemessen muss natürlich der Sender angepeilt werden - sonst geht nichts.
1µW/m2 sollte auch das Gigahertz anzeigen.
Everyone is entitled to his own opinion, but not his own facts.
Ameise
Beiträge: 47
Registriert: 27. Mai 2019 21:15

Re: Schlaflos trotz Schlaf-Abschirmmaske und Shirt

Beitrag von Ameise » 5. Jun 2019 22:22

Domenica hat geschrieben:
5. Jun 2019 21:23
Wenn man das Radio verstellt hört man schlecht also deshalb sind die Gigahertzgeräte nicht so sensitiv.
Oh, das wusste ich noch nicht. :)

Mein Gigahertz zeigt an meinem Schlafplatz immerhin zwischen 400 und 600 µW/m², je nach Position und Uhrzeit.

Vor den Maßnahmen waren es 900 bis 1.400 µW/m².

Radio habe ich keines, aus dem Märchenalter bin ich raus.
Binimaus
Beiträge: 16
Registriert: 27. Mai 2019 19:48

Re: Schlaflos trotz Schlaf-Abschirmmaske und Shirt

Beitrag von Binimaus » 11. Jun 2019 17:02

Danke für die Hinweise. Haben einen richtigen Baubiologen beauftragt, der kommt in 10 Tagen vorbei.
Trandyharry
Beiträge: 1
Registriert: 14. Mai 2020 14:19

Re: Schlaflos trotz Schlaf-Abschirmmaske und Shirt

Beitrag von Trandyharry » 14. Mai 2020 14:50

Hallo Binimaus,
Ich bin hier durch Zufall auf deinen Artikel gestoßen und ich kann von mir sagen, dass es mir genauso ergeht.
Seid einigen Jahren schlafe ich nicht mehr richtig. Nachts, so gegen 03:00 Uhr ist die erste Schlafphase vorbei und dann geht meistens nichts mehr. Da ich beruflich viel unterwegs bin, konnte ich jedoch vergleichen, wie es sich in den einem oder anderen Hotel schläft.
Ich habe festgestellt, dass ich nur an Orten ohne Handyempfang und ohne Wlan-Felder nach einigen Tagen Aufenthalt an diesen,
oder bei Stark-Regen gut schlafen kann. Für mich steht die Ursache damit eindeutig fest.Die nächste LTE800-Anlage ist nur 350m entfernt.
Zahlreiche Wlan-Felder der Nachbarn machen den Elektrosmog dann komplett.
Ich habe mir inzwischen Messgeräte zugelegt, mein Schlafzimmer abgeschirmt (was leider nur eine Dämpfung ergab), alle Spiegel aus dem Schlafzimmer verbannt, und auch viel über diese Problematik gelesen.
Meine Rückenschmerzen, mit welchen ich mich schon einige Jahre rumquälte, war ich nach 2 Wochen abschirmen los.
Seid letztes Jahr Februar, trage ich immer ein Abschirmshirt und habe seid dem auch keine Rückenschmerzen mehr.
Nur für das "Durch-Schlaf-Problem" habe ich noch keine zufriedenstellende Lösung.
Gibt es Deinerseits inzwischen einen Lösungsvorschlag ?

Gruß Trandyharry
MAXI
Beiträge: 1
Registriert: 26. Mai 2020 14:58

Re: Schlaflos trotz Schlaf-Abschirmmaske und Shirt

Beitrag von MAXI » 26. Mai 2020 18:12

Hallo zusammen,
ich bin auch hochgradig elektrosensibel veranlagt, bittere Schlafstörungen, Tinnitus, Schwindelanfälle, Burn-out usw. usw. ist eine harte Zeit gewesen!
Ich habe mir dann auch Stück für Stück Schutzkleidung zugelegt, u.a. auch diese Maske von ehenning.
Aber eins habe ich mit der Zeit gelernt, bei mir wurde alles erst wirklich viel, viel besser nachdem ich angefangen habe mich ununterbrochen rund um die Uhr zu schützen.
Das heißt 1x Schutzraum im Wohnzimmer (Eigenbau), 1x Baldachin + Maske im Schlafzimmer und für draußen einen Hut, eine Mütze und ein Shirt.
Es vergangen nur knapp 5 Tage und fast alle meine Probleme waren Vergangenheit und das ist bis heute so geblieben.
Und noch für “ Binimaus“ :
Wer auf HF-Strahlung reagiert, reagiert in der Regel auch auf NF-Strahlenbelastung (Elektromagnetisch), mit den Unterschied, dass man sich davor nicht so einfach mit Kleidung, oder Baldachine schützen kann da hilft eigentlich nur der Abstand, also nichts wie raus aus dem Haus!
LG an alle,
Maxi

PS.: Hat einer schon Erfahrungen mit Abschirmfarbe in Zusammenhang mit Elektromagnetischer Belastung???
seeteufel069
Beiträge: 6
Registriert: 30. Mai 2020 15:33

Re: Schlaflos trotz Schlaf-Abschirmmaske und Shirt

Beitrag von seeteufel069 » 31. Mai 2020 18:31

Hey,
ich hoffe du findest bald eine Lösung, damit du wieder normal schlafen kannst. Mein Tipp lass die Finger weg von Schlaftabletten, die Dinger machen alles nur noch schlimmer. Ich persönliche denke es liegt an den Hochspannungsleitungen 50 Meter ist wirklich ein Katzensprung. Du solltest vielleicht über einen Umzug nachdenken.

Gruß seeteufel069
Nika
Beiträge: 2
Registriert: 19. Jun 2020 10:01

Re: Schlaflos trotz Schlaf-Abschirmmaske und Shirt

Beitrag von Nika » 19. Jun 2020 10:04

hallo, ich habe das gleiche Problem wie du.
bist du noch hier im Forum ?
Nika
Beiträge: 2
Registriert: 19. Jun 2020 10:01

Re: Schlaflos trotz Schlaf-Abschirmmaske und Shirt

Beitrag von Nika » 19. Jun 2020 10:19

Hallo Trandyharry,
ich schlafe auch seid über einem Jahr nicht mehr durch.
Hier bei uns direkt vor unserem Haus, wurde vor über einem Jahr der 5 g Mast gebaut.
wir haben hier leider auch noch eine Starkstromleitung.
Ich habe die Info durch jemanden aus der Schweiz, dass sich Starkstromleitungen wie zb. von der Bahn nicht mit den Masten vertragen.
und das was alles unter der Erde ist (Wasseradern, Erdbrüche) sich nicht verträgt und intensiver wird.
also habe ich jemanden kommen lassen, der gemessen hat. Und volltreffer.
jetzt stellen wir die Betten um....
Ich habe langsam auch keine Kraft mehr und hoffe auf eine Besserung.
Detlef
Beiträge: 24
Registriert: 27. Mai 2019 20:18

Re: Schlaflos trotz Schlaf-Abschirmmaske und Shirt

Beitrag von Detlef » 22. Jun 2020 16:41

Binimaus hat geschrieben:
29. Mai 2019 08:28
Wir wohnen in einer Doppelhaushälfte - der Nachbar hat WLAN, das rüber kommt, und außerdem liegt in 50m Entfernung auch noch eine Hochspannungsleitung.

Wir haben eigentlich seit Jahren einen Abschirmputz auf dem Haus. Jetzt erst kamen wir drauf, dass der nicht geerdet ist, also hat mein Mann diesen geerdet und ab da konnte ich auch im oberen Stockwerk schlafen
Eine Hochspannungsleitung überträgt die Energie in drei Phasen, die gegeneinander um 120° verschoben sind. Dadurch heben sich die Magnetfelder auf, soweit alle Phasen gleich belastet sind. Um eine geringe ungleiche Belastung der 3 Phasen zu ermöglichen, gibt es einen dünnen 4. Leiter, der den geringen Differenzstrom transportiert.

Die Belastung durch das Magnetfeld der Hochspannungsleitung dürfte also gering sein.

Das elektrische Feld ist beträchtlich. Wirksam ist aber nicht das Feld an sich, sondern die Energie, die auf den Körper einwirkt. Da der Luftwiderstand sehr hoch ist, ist der Strom, der in den Körper fließt, sehr gering. Bei feuchtem Wetter sinkt der Luftwiderstand und der Strom, der den Körper belastet, wird größer.

Da ihr das Haus abgeschirmt und geerdet habt, fließt der geringe Strom der Hochspannungsleitung über den Abschirmputz zur Erde.
Binimaus hat geschrieben:
29. Mai 2019 08:28
Kann es sein, dass die Problematik durch Satellitten kommen kann, wisst Ihr, ob schon 5G ins All geschossen wird?
Ja, es gibt Satelliten, die uns bestrahlen. Auf Grund der riesigen Entfernung, dürfte die Strahlenbelastung auf der Erde aber gering sein. Es gibt aber noch HAARP-Anlagen, die den Himmel bestrahlen und von dort gezielt auf bestimmte Gebiete der Erde zurückreflektiert werden. Eine dieser Anlagen befindet sich in der Nähe von Rostock.

Neben der Mobilfunk-Strahlung gibt es in ländlichen Gegenden eine Belastung durch Infra-Schall durch die Windmühlen, der bis zu ca. 2 km gesundheitlich schädlich ist und sich bis etwa 10 km nachweisen lässt. Unter dem Corona-Deckmantel wurden die bisherigen Mindestabstände zu bewohnten Gegenden aufgehoben. Man kann sich also aussuchen, ob man in den Städten unter dem Mobilfunk und 5G leidet (und stirbt) oder in den Dörfern unter Infraschall und LTE.

Wie kann man diese Belastungen vermeiden?
Das geht ganz einfach und schnell:
- Mobilfunk, LTE, 5G, WLAN usw. abschalten
- HAARP abschalten
- Windmühlen abschalten
In einem Rechtsstaat, der auf das Wohl seiner Bürger bedacht ist, wäre das selbstverständlich.
Benutzeravatar
Sana
Beiträge: 8
Registriert: 20. Okt 2019 16:05

Re: Schlaflos trotz Schlaf-Abschirmmaske und Shirt

Beitrag von Sana » 24. Jun 2020 18:45

Hallo Binimaus,

ich habe auch seit einigen Jahren das "Acousticom 2" und komme damit gut klar.
Ist m. E. nach ein gutes Gerät für Laien und Einsteiger, finde ich, und auch erschwinglich.

Ich habe ein paar Wochen lang mit einem Multimeter meine NF-Ankopplung bzw. Körperspannung durch NF/EMF gemessen und dann entsprechend für Erdung gesorgt.
Es hat mir ein Stück weit geholfen wieder etwas besser zu schlafen.
Ist zwar noch immer einiges entfernt von "gut schlafen" aber immerhin schlafe ich...

Ansonsten, Dirty Elektricitiy durch durch alle möglichen Netzverschmutzungen durch Endgeräte oder z. B. auch Power-Line/DLan könnte auch noch ein Grund für diese Störungen sein.
"Es ist kein Zeichen von Gesundheit, gut an eine grundlegend kranke Gesellschaft angepasst zu sein."
J. Krishnamurti
Antworten