Ungeheuerlichkeit entdeckt

Alles, was sonst nirgends dazupasst und nichts mit EHS zu tun hat.
Sabine

Ungeheuerlichkeit entdeckt

Beitrag von Sabine » 20. Jun 2019 19:08

Nur zur Info:
Das Weiner-Forum tritt damit in Konkurrenz zum Gigaherz-Forum, das allerdings Postings ohne vorherige Registrierung zulässt und damit für anonyme Poster erste Wahl bleibt. Fantasievoll sind einige Pseudonyme, die sich die gegenwärtig zwölf aktiven Teilnehmer des Weiner-Forums zugelegt haben.

- Binimaus
- Detlef
- Waldflüchtling1
- Ameise
- Uli aus dem Wald
- Domenica
- Sensi
- elijah
- Karlheinz
- Thorben
- Hamburg126
- Lars

Wer die Anti-Mobilfunk-Szene kennt, weiß, wie die für hiesige Verhältnisse hohe Anzahl aktiver Teilnehmer zustande kommt. Dazu passt, kein Pseudonym aus dem Weiner-Forum tauchte jemals bei hese oder Gigaherz auf. Erfahrungsgemäß liegt dies daran, dass Forumteilnehmer aus der Anti-Mobilfunk-Szene ihre Pseudonyme nach belieben wechseln, um Außenstehenden Vielfalt vorzugaukeln, wo doch immer nur Wenige posten. Im Gigaherz-Forum ist dies wegen der nicht erforderlichen Registrierung besonders einfach, im Weiner-Forum etwas umständlicher.

Nach den oben gelisteten zwölf Verschworenen hat sich heute als Dreizehnter "Spatenpauli" am Weiner-Forum registriert – und wurde frei geschaltet. Noch schweigt dieser Teilnehmer. Wie lange dies gut gehen wird, kann man sich ausrechnen. Diagnose-Funk oder der Verein für Elektrosensible, München, bieten wohlweislich erst gar kein öffentliches Diskussionsforum an, um sich nicht mit unbequemen Wahrheiten und gut begründetem Widerspruch auseinandersetzen zu müssen. Insofern geht Weiner mit seinem Forum ein Wagnis ein, das er voraussichtlich mit den Möglichkeiten, die ihm seine eigenen Forumregeln einräumen, in engen Grenzen halten will.

Schaunmermal.
https://izgmf.de/scripts/forum/index.ph ... d&id=67316
hat der Chefredaktor von seinem Verleger (Axel Springer) und von der Mobilfunkindustrie offensichtlich dermassen eins sauf den Deckel gekriegt, dass er jetzt aus Angst um seinen Posten und viel mehr aus Angst um den Verlust an Inseratenaufträgen im oberen 6 stelligen Bereich als Ausgleich der Mobbing- und Rufmordagentur des Stephan und der Heidrun Schall aus München freie Fahrt gewähren muss.
Schall darf im Forum der Online-Ausgabe des Beobachter-Artikels unter seinem allseits bekannten Pseudonym «Spatenpauli» ungehindert Mobbing und Rufmord gegen hochverdiente Elektrosmogforscher, und gegen Schutzorganisationen Elektrosmog-Betroffener und gegen Betroffene selbst betreiben. Im gleichen Atemzug löscht die Beobachter-Redaktion postwenden alle Antworten auf diese unsäglichen Mobbing- und Rufmordbeiträge, die von Schall dort ganz klar im Dienste der Mobilfunkindustrie platziert werden.
Der Beobachter begeht damit schmählichen Verrat an hunderten wenn nicht sogar an tausenden in der Schweiz an Elektrosmog Erkrankten.
Was die Beobachter-Leser unter keinen Umständen erfahren dürfen iat, dass gegen Schall und Kumpane auf Grund ihrer Mobbing- und Rufmordtätigkeit in Deutschland folgende rechtskräftige Gerichtsurteile bestehen:
Landgericht Berlin vom Juni/Juli 2010 Geschäftsnummer 21 D 407/09
Landgericht Berlin vom 25.04.2017 Geschäftsnummer: 27 0 560/16
Landgerichts Hamburg vom 13.3.2015 Nr. AZ.:354 O 511/14
Landgericht Saarbrücken vom 28.08.2015 Aktenzeichen: 4 O 460/13
Ein weiteres Urteil gegen einen seiner Kollegen (Woelfle) wird zur Zeit noch gesucht und sicher bald gefunden werden.
Gut zu wissen, wie das beim Beobachter jetzt läuft. Bald erfahren Sie über diesen Skandal mehr auf unserer Hauptseite http://www.gigaherz.ch
Hans-U. Jakob
Präsident von Gigaherz.ch
https://forum.gigaherz.ch/viewtopic.php?p=70965#p70965
Benutzeravatar
Waldlichtflüchtling1
Beiträge: 12
Registriert: 21. Apr 2019 13:34

Re: Ungeheuerlichkeit entdeckt

Beitrag von Waldlichtflüchtling1 » 20. Jun 2019 23:50

Erster Kommentar:

Fakt Nr. 1 Es geht hier um Informationsaustausch im Zusammenhang mit zunehmenden Elektrosmogbelastungen – bitte bleiben wir dabei!

Fakt Nr. 2 Dieses EHS-Forum kann man auch als Ergänzung zu schon bestehenden Foren betrachten und nicht als Konkurrenz!

Fakt Nr. 3 Selbst das ‚Bundesamt für Strahlenschutz‘ hat vor Jahren nach meiner Erinnerung die Elektrosensibel-Betroffenen auf mehrere Prozente im Verhältnis zur Gesamtbevölkerung beziffert (Tendenz steigend). Vielleicht kann Uli Weiner die genauen Zahlen und die genaue Formulierung des BfS zitieren? Ich kann mir nicht vorstellen, daß die wenigen Betroffenen, die sich bisher aktiv im EHS-Forum gemeldet haben es nötig hätten unter verschiedenen Namen ihre Betroffenenprobleme auszutauschen!

Da stellt sich mir die Frage ob Sabine die ‚Anti-Mobilfunk-Szene‘ wirklich so gut kennt? Und wie Sabine ‚Elektrosensibilität‘ definiert? Und wo sie die vielen Erfahrungen sammeln konnte, daß so wenig Betroffene so oft ihre Pseudonyme wechseln? Und was ist denn nun so ‚ungeheuerlich‘ außer dieser Beitrag von Sabine, der nichts Aufbauendes für Betroffene bietet (was dringend nötig wäre)?

Der Waldlichtflüchtling bittet alle echten Betroffenen sich bei Bedarf weiterhin in diesem Forum konstruktiv inhaltlich auszutauschen und bestätigt gleichzeitig für sich selbst mit keinem weiteren Namen im Forum gemeldet zu sein.
Benutzeravatar
elijah
Beiträge: 26
Registriert: 22. Apr 2019 07:07

Re: Ungeheuerlichkeit entdeckt

Beitrag von elijah » 21. Jun 2019 07:22

@Waldlichtflüchtling1: Achtung, der Kommentar von Sabine ist ein Zitat von izgmf.de, nicht von Sabine selber.

Die Glaubwürdigkeit von izgmf.de geht gegen null, was man nicht zuletzt an den Gerichtsurteilen sehen kann. Es werden einfach irgendwelche Behauptungen aufgestellt, um Kritiker zu denunzieren. Am besten einfach gar nicht beachten und - wie Waldlichtflüchtling1 geschrieben hat - das Forum hier zur Gegenseitigen Unterstützung verwenden.
Sabine

Re: Ungeheuerlichkeit entdeckt

Beitrag von Sabine » 21. Jun 2019 09:28

Waldlichtflüchtling1 hat geschrieben:
20. Jun 2019 23:50

Da stellt sich mir die Frage ob Sabine die ‚Anti-Mobilfunk-Szene‘ wirklich so gut kennt? Und wie Sabine ‚Elektrosensibilität‘ definiert? Und wo sie die vielen Erfahrungen sammeln konnte, daß so wenig Betroffene so oft ihre Pseudonyme wechseln? Und was ist denn nun so ‚ungeheuerlich‘ außer dieser Beitrag von Sabine, der nichts Aufbauendes für Betroffene bietet (was dringend nötig wäre)?
Die Antwort auf diese Frage wirst Du und die anderen hier leider nicht mehr mitbekommen können.

Aus Deinem Beitrag geht für mich hervor, dass Du offenbar meinen Beitrag nicht richtig gelesen hast. Ich habe lediglich 2 Beiträge zitiert, mit ordentlicher Quellenangabe, und mit der Überschrift "Ungeheuerlichkeit" versehen.

Es ist in der Tat eine Ungeheuerlichkeit, was dieser Stephan Schall so treibt.
Wenn ein solcher Diffamierer sich hier im Forum eingeschlichen hat, lässt mich das aus gemachten Erfahrungen sehr vorsichtig werden.
der nichts Aufbauendes für Betroffene bietet
Die "Lebendigkeit" und der "rege" Austausch hier sprechen da Bände.

Ich muss mich weder rechtfertigen, noch in irgendeiner Weise "missionieren". Ich bin Betroffene wie alle anderen und habe meinen Weg gefunden.
Benutzeravatar
Waldlichtflüchtling1
Beiträge: 12
Registriert: 21. Apr 2019 13:34

Re: Ungeheuerlichkeit entdeckt

Beitrag von Waldlichtflüchtling1 » 21. Jun 2019 22:36

Jetzt verstehe ich etwas mehr: Die Ungeheuerlichkeit ist die, daß solche teilweise haarstreubende Meinungen öffentlich gemacht werden (hat natürlich einen strategischen Sinn). Mir war dabei nicht klar aus welchem Grund solche Inhalte in das Forum gelangen … Sabine, Entschuldigung für meine verfehlte Formulierung … vermutlich ging es anderen in ihrer ersten Wahrnehmung jedoch ähnlich … evtl. auch wegen durch Funk geschwächten Nerven? nach den letzten Antworten wird alles etwas klarer! Nichts für ungut ...
Domenica
Beiträge: 36
Registriert: 23. Apr 2019 08:07

Re: Ungeheuerlichkeit entdeckt

Beitrag von Domenica » 22. Jun 2019 10:26

Spatenpauli hat sich also als Elektrosensibler "geoutet".
Gratulieren wir Ihm dazu. Der gesellschaftliche Druck macht das nicht leicht.
Sollte dem nicht so sein, hat er sich am falschen Forum registriert, denn es ist für Betroffene und nicht Leugner der Auswirkungen von EMF.
Everyone is entitled to his own opinion, but not his own facts.
admin
Site Admin
Beiträge: 13
Registriert: 19. Mär 2019 18:06

Re: Ungeheuerlichkeit entdeckt

Beitrag von admin » 10. Jul 2019 07:06

Domenica hat geschrieben:
22. Jun 2019 10:26
Spatenpauli hat sich also als Elektrosensibler "geoutet".
Gratulieren wir Ihm dazu. Der gesellschaftliche Druck macht das nicht leicht.
Sollte dem nicht so sein, hat er sich am falschen Forum registriert, denn es ist für Betroffene und nicht Leugner der Auswirkungen von EMF.
Letzteres ist der Fall, deshalb wurde der Benutzer gesperrt.
Oki Okra
Beiträge: 3
Registriert: 22. Apr 2019 14:37

Re: Ungeheuerlichkeit entdeckt

Beitrag von Oki Okra » 10. Jul 2019 19:12

Spatenpauli, aka H. Lamarr,

der schon in der Bundestagspetition
https://epetitionen.bundestag.de/petiti ... ze.10.html

aufgefallen ist,

und seine Frau, unter dem Pseudonym KlaKla bekannt, richten unter diesen und wahrscheinlich vielen anderen Pseudonymen Schaden an. Hier ein Artikel zu den beiden:

https://www.gigaherz.ch/stephan-schall- ... erurteilt/
Benutzeravatar
Hamburg126
Beiträge: 19
Registriert: 27. Apr 2019 23:47

Re: Ungeheuerlichkeit entdeckt

Beitrag von Hamburg126 » 15. Jul 2019 12:25

1.) Das IFgMF besteht fast ausschließlich aus Ungeheuerlichkeiten!
2.) Das IZgMF ist keine Seite gegen Mobilfunk sondern gegen Mobilfunkkritiker!
Tipp: Das IZGMF ist bitte nicht zu beachten! Ignorieren! Ich schaue schon aus Prinzip NIEMALS auf diese Seite.
Das Forum besteht einzig und allein um zu verlachen, zu verleugnen, zu beleidigen und zur Namensnennung von Mobilfunk-Kritikern.
Das Forum gehört geschlossen/ gesperrt und in die Versenkung.
Das IZGMF war bereits vor Gericht:
''Im Jahre 2010 wurde Heidrun Schall, als Betreiberin des Informationszentrums gegen Mobilfunk (IZgMF) unter dem Namen KlaKla bekannt, vom Landgericht Berlin wegen Verleumdung verurteilt.''
''Einer der wenigen ständigen Teilnehmer des Forums ist bereits in anderem Zusammenhang auf Unterlassung verurteilt worden und in 2009 hat ein Gericht dem IZgMF „besonders perfide“ Verleumdungen bescheinigt.''

''Es gibt unzählige Seiten im Internet über den Widerstand der Bevölkerung gegen das elektromagnetische Strahlenmeer. Unter diese Seiten, die Ausdruck des Widerstandes der Bevölkerung gegen Mobilfunk und verwandte drahtlosen Technologien sind, wurde eine Seite eingeschleust, die die Menschen mächtig verwirrt und unter den Elektrosensiblen viel Leid stiftet. Das ist das sogenannte Informationszentrum gegen Mobilfunk (IZgMF).
Auf der Seite Internet-Links des Bundesamtes für Strahlenschutz (Bereich Institutionen, Behörden, Vereinigungen nach Themenschwerpunkten), wird sie als "Die Kritikerseite zu Mobilfunk & Elektrosmog" beschrieben.''
PS: Zum Bundesamt zum Schutz der Strahlen vor Menschen die sich dagegen wehren, habe ich auf meiner Website unter ''öffentliche Medien'' bereits einiges geschrieben.

Es existiert eine Website, die noch etwas perfider ist, weil sie sich in einem professionellen und neutralen Gewandt zeigt:
http://www.informationszentrum-mobilfunk.de/ueber-uns . Letztendlich aber nichts anderes betreibt.
Interessant ist, das diese Seite zur ''Aufklärung'' von Mobilfunkanbietern betrieben wird (Telekom Deutschland/ Telefónica Germany).
Noch unangenehmer wird es, wenn genau diese Website Broschüren an ÄRZTE (!) und Schulen, Eltern etc herausgeben.
Diese Broschüren enthalten im Kern:
''Mobilfunk ist super/ Zukunft/ nicht mehr wegzudenken. Beschwerden von EHS-Betroffenen sind ernst zu nehmen, aber eher psychischer Natur. Alles ungefährlich. Nichts nachgewiesen. Haben sie viel Spaß mit Mobilfunk!''
Link zu den Broschüren: http://www.informationszentrum-mobilfun ... roschueren

Das EHS Forum hier ist (wie bereits erwähnt) keine Konkurrenz, sondern eine Ergänzung/ etwas neues, anderes.
Das Gigaherz Forum ist in der Schweiz ansässig. Das EHS Forum in Deutschland. Wahrscheinlich kann dies das IZgMF intellektuell nicht erfassen. Die paar Leute, die gegen Kritiker ''kämpfen'' (meist Interessen-Vertreter) können der großen und wachsenden Anzahl an Kritikern nichts entgegen setzen. Dass das frustrierend ist, kann ich verstehen.

Ich bestätige ebenfalls, nur hier angemeldet zu sein. Vielleicht ist es den Betreibern vom Lügenforum IZgMF nicht aufgefallen, aber Betroffene müssen in erster Linie um ihr Überleben kämpfen. Sie haben nicht die Zeit wie Spatenpauli überall rumzulungern.
Aussagekräftig ist, das Spatenpauli es für nötig hält, sich hier undercover aufzuhalten.
1.) Ein aufrechter Mensch hat das nicht nötig
2.) Da wir alle offen sind, gibt es für ihn hier nichts zu entdecken
3.) Wie kann man Personen ohne Nachweis vorwerfen, in mehreren Foren tätig zu sein- wenn man SELBST zugibt, überall undercover mitzumischen? Eben genau das, was wir NICHT machen? Er entblößt sich selbst.

Wenn einige Pseudonyme von uns ''Fantasievoll'' sind (danke für das Kompliment), dann frage ich mich, wie man den Umstand benennt, sich selbst ''Spatenpauli'' zu benennen? Halten wir fest: man wirft Mobilfunk-Geschädigten alles das vor, was zbsp. Spatenpauli selbst seit Jahren praktiziert.
Christian69
Beiträge: 11
Registriert: 8. Aug 2019 11:03

Re: Ungeheuerlichkeit entdeckt

Beitrag von Christian69 » 12. Aug 2019 11:36

es wird noch mehr solche Fälle geben darin könnt Ihr sicher sein UND wenn einfach Administratoren ohne Absprache mit den Mitgliedern des Forums einfach Beiträge löschen die ganz klar etwas ansprechen was solche kranken Typen wie Lightseeker betrifft dann wird die Sache die sich Ulrich Weiner dachte vergiftet - das so benannte Ungeheuerliche ist für mich vielmehr solche schizophrenen Charakter wie Sabine Wolf und Lightseeker die den Mist verbreiten man könne EHS weg beten und sowas hat im Forum zu bleiben
Antworten